Parkettaweb.eu

Verhetetlen parketta árak!
Hívjon minket most: 06-30/9466-174

Magyar nyelv Német nyelv

Parkettböden und Fußbodenheizung

 

Fußbodenheizung wird immer beliebter, neu gebauten Häuser werden

   aus Energiespargründen verstärkt mit dieser Heizungsart ausgestattet.

Bereits in der Planungsphase sollten wir darauf achten, dass bei Räumen,

die mit Parkettböden versehen werden, der Untergrund über den Heizspiralen

nicht mit Dampfsperrfolie oder Filzbelag verdeckt werden darf.

    Wird der Parkettboden geklebt, sollten Kleber mit Lösungsmittel verwendet

werden. Alle Hilfsstoffe müssen temperatur- und alterungsbeständig sein.

    Der Abstand zwischen den Heizspiralen sollte nicht mehr als 15 cm betragen,

damit die Temperaturverteilung gleichmäßig erfolgen kann.

Die Heizungsrohre müssen auf der gesamten Fläche verlegt werden, um

die Bildung von Temperaturbrücken zu vermeiden. Achten Sie auf die

Isolierung von Decken und Wänden, damit die Raumtemperatur konstant

bleibt. Die Vorlauftemperatur bei der Heizung darf nicht höher, als 50 °C

betragen. Die Oberflächentemperatur des Parkettbodens darf nicht

   als 28 °C und die Luftfeuchtigkeit nicht weniger, als 50% werden!

Luftbefeuchtergeräte können Abhilfe schaffen. Um Bodenspannungen und

Verwerfungen zu vermeiden, sollten schnelle Aufheiz- und Abkühlphasen

Vermieden werden. Durch den Einbau von entsprechenden Reglern kann die

Vorlauftemperatur des Heizwassers begrenzt werden. Der Feuchtigkeitsgehalt

des zu verlegenden Parketts darf nicht höher als 7-8% sein, damit nach der

Verlegung keine Risse und Spalten entstehen können.

Mit Fußbodenheizung ausgestatteten Räume können auch mit Paneelparkett
(Drei-Schickt-Parkett) ausgelegt werden, Sie sollten jedoch diese Arbeit stets einem Fachmann überlassen!